Flugzeichen - Flyspor


Eine Produktion von «DOSSIER 3-D-Poetry»  
Premiere 2009     
                                                 




(for english version scroll down)  
Wir befinden uns an mehreren Orten zur gleichen Zeit. Wir lagern Teile unseres Ichs im Netz. Je mehr wir uns vernetzen und zersplittern, desto mehr taucht die Frage auf, wer wir eigentlich sind. Wenn man überall sein kann, kann man auch nirgends sein. Wenn wir scheinbar alles sein können, können wir vielleicht auch nur eine verschwindbar geringe originale Identität haben. Was macht uns also zu einem Menschen, zum Ich?

Das Tanzsolo FLUGZEICHEN - FLYSPOR geht der Frage der Identität nach. Was bedeutet es heutzutage im Einklang mit seiner Umwelt zu sein…..in Einklang mit dem Recyclinghof, einer Plastikflasche… mit dem Himmel, mit den Rauchschwaden; die in den Himmel steigen, mit meiner Lieblingsmusik… Der Körper verbindet sich mit den Elementen, er begibt sich auf die Suche nach Identität im Austausch mit Dingen, die ihn umgeben. Der Mensch entfernt sich von den gewohnten Rollen, die er sonst innerhalb der Gesellschaft spielt. Er erkundet den Körper als Raum, als Luft, als Tier, als Rhythmus….
…um zurückzukehren. 


Tanz/Choreografie:                      Marion Dieterle
Regie/künstlerische Assistenz:      Nelly Winterhalder
Musik:                                         Ralf Freudenberger
Kostüm:                                      Yvonne Forster
Licht:                                          Conny Winterholler
Fotos:                                         Britt Schilling

Premiere November 2009 beim Internationalen Tanzfestival Freiburg.
Die Produktion wird gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus den Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Dank an das Kulturamt der Stadt Freiburg, die Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau und an die Kunsthøgskolen Oslo für die Unterstützung.


FLUGZEICHEN - FLYSPOR 

a production by «DOSSIER 3-D-Poetry»

 

We find ourselves simultaneously at various places. We deposit parts of our identity in the net. The more we link and split up ourselves the more the question arises who we are. If you can be everywhere you may be nowhere. If we ostensibly can be everything we may have a very little original identity. So what makes us human and unique, what forms our identity?

The dance solo FLUGZEICHEN - FLYSPOR explores the issue of identity. What does it mean nowadays to be in tune with one’s environment … in tune with the recycling place, with a plastic bottle … with the sky, with the smoke soaring to the sky, with my favourite music … The body merges with the elements, it is looking for identity through ways of interchange with things in its environment. The human is taking a leave from familiar roles in society. Exploring the body as space, as an animal, as a rhythm … in order to return.


Dance/choreography:               Marion Dieterle
Direction/artistic assistance:    Nelly Winterhalder
Music:                                     Ralf Freudenberger
Costume:                                 Yvonne Forster
Light :                                     Conny Winterholler
Photo:                                     Britt Schilling